Sie sind hier: Startseite News Wasserherkunft in der Muttseehöhle bleibt ein Geheimnis

Wasserherkunft in der Muttseehöhle bleibt ein Geheimnis

erstellt von Yvo Weidmann zuletzt verändert: 01.03.2015 20:56
Wasserherkunft in der Muttseehöhle bleibt ein Geheimnis

Zugang über die Baustelle des Kraftwerkes Linth-Limmern

Seit vielen Jahren stellte sich in der Muttseehöhle die Frage nach der Herkunft des Wassers in den grossen Schächten der Apokalypse. Ein bedeutender Wasserfall ergiesst sich im Sommer über die mehreren hundert Meter tiefen Schachtstufen, um kurz vor dem Biwak, in einer Tiefe von 650 Meter, zu verschwinden. Aber auch im Winter führen diese Schächte eine bedeutende Wassermenge.

Während mehreren Jahren wurde in diesem eindrücklichen Schachtsystem geschlossert. In einigen Touren wurde versucht, den grossen Wassereintritt, in dem zum Teil bis zu 20 Meter breiten Schlot und Schacht, zu erreichen.

Dank dem grosszügigen Entgegenkommen der Baustelle "Linthal 2015" konnten in diesem Winter die Bauinstallationen und die Seilbahn bis auf das Plateau des Muttsee's auf 2500 Meter über Meer benutzt werden. Ein sehr eindrücklicher Anmarsch mit Baustellenbussen und Bauseilbahnen durch die alten und neuen Stollen des Wasserkraftwerkes Linth-Limmern vereinfachte die Forschung erheblich. Mit dieser Vereinfachung konnte sogar eine (lange) Eintagestour von Zürich aus durchgeführt werden.

Dank einem umgebauten Barryvox am Eingang der Marmorhöhle konnte trotz 6 Meter Schnee der Eingang einfach aufgefunden und aufgegraben werden.

Im Januar und Februar konnten nochmals rund 60 Meter Schlotstufe erklettert werden. Um den Wasserfall zu umgehen, wurde auch eine weite Traverse auf die andere Seite des Schlotes eingerichtet. Es konnte das obere Ende der Schachtstufe und den Ort des Wassereintrittes erreicht werden. Leider führt die neu gefundene Fortsetzung nach nur knapp 20 Meter an eine enge und nicht erkletterbare Spalte aus welcher sich das gesamte Wasser ergiesst.

Und so bleibt das Wissen über die Herkunft des Wassereintrittes in der Muttseehöhle und das ersehnte dritte Parallelsystem neben der Muttsee- und Marmorhöhle ein Traum.

Bilder

 

Text: Yvo Weidmann

Fotos: Yvo Weidmann und Alex Klampfer

Artikelaktionen
« September 2017 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930
Termine
Monatshöck Oktober 04.10.2017 19:00 - 22:00 — Höcklokal Uster
Monatshöck November 01.11.2017 19:00 - 22:00 — Höcklokal Uster
Höhlenrettungsübung Kolonne 7 04.11.2017 - 05.11.2017 — Bregenzerwald
Barbara-Höck 06.12.2017 19:00 - 22:00 — Höcklokal Uster
Technikkurs SpeleoSecours Region 7 05.05.2018 09:00 - 17:00 — Noch offen
Frühere Termine…
Kommende Termine…